3D-Laserscan-Technologie

Im Anlagen- und Gebäudemanagement und dem Reverse Engineering bietet Bücker + Essing als Instandsetzungsexperte seinen Kunden einen neuen Service: das 3D-Laserscanning für Anlagen und Produkte. 

Der 3D-Raumscanner kommt ins Spiel, wenn Produktionsanlagen erweitert oder modernisiert werden sollen, wenn Maschinenumzüge anstehen oder wenn Großmotoren unter kritischen Raumverhältnissen für eine Grundüberholung ins Instandsetzungswerk transportiert werden müssen: Von verschiedenen Punkten im Raum werden dreidimensionale Aufnahmen gemacht, die - miteinander verbunden - eine genaue Abbildung des Raumes, der Rohrleitungen und der Maschinen ermöglicht. So lassen sich beispielsweise Transportwege oder Gerüstaufbauten für Revisionsarbeiten simulieren und Erweiterungsprojekte effektiv und zeitsparend begleiten - in der Petrochemie ebenso wie der Papierfabrik oder der Marine. "Wir können damit Anlagenbetreiber, Instandhalter und Projektleiter bei der Planung von Revisionsarbeiten effektiv unterstützen. Wir bieten damit nicht nur einen neuen Mehrwert für unsere Industrieservices und Rotating Equipment Services, sondern bieten das 3D-Laserscanning auch als eigenständige Dienstleistung an", erklärt Guido Gravemann, Leiter der mechanischen Fertigung und des Industrieservices bei Bücker + Essing. 

Die 3D-Produktscanner stellen hingegen das Reverse Engineering - die Fertigung neuer Bauteile auf Basis eines alten, beschädigten Musters - auf eine neue Ebene. Bücker + Essing scannt das beschädigte Bauteil, erstellt ein 3D-Modell und eine CAD-Zeichnung und kann daraufhin das Bauteil wieder in den Neuzustand versetzen und fertigen. "Da wir Scan und Herstellung aus einer Hand anbieten, können wir gleichzeitig sogar Konstruktions-Optimierungen vornehmen oder die Materialeigenschaften des Bauteils verbessern", bringt Gravemann die Vorteile der mechanischen Fertigung bei Bücker + Essing auf den Punkt. 

Mehr Infos zum 3D-Laserscan unter

https://www.buecker-essing.de/geschaeftsfelder/mechanische-fertigung/3d-laserscan.html

oder direkt bei Guido Gravemann per E-Mail oder telefonisch unter T +591 7105-240

 

 

 

Zurück