BU Bücker & Essing GmbH - Friedrich-Ebert-Str. 125 - 49811 Lingen / Ems - Telefon: +49 (0)591-7105-0


ueberreichung_iris_zertifikat_bu_buecker_und_essing_innotrans.jpg  

Doppelte Zertifizierung für BU Bücker und Essing

Dass BU Bücker und Essing auf der Innotrans die Iris-Zertifizierung erhalten sollte, war bekannt. Doch dann die Überraschung: Ebenso erhielt der freie Motoren-Instandsetzer die Urkunde der ECM-Konformitätsfeststellung. Ludger Wähning, Leiter Vertrieb bei BU Bücker und Essing: „Wir freuen uns sehr über die beiden Auszeichnungen, die uns den Zugang zum Bahn-Markt weiter öffnen. Jetzt können wir unseren bestehenden und neuen Kunden aus dem Bahnbereich beweisen, dass wir höchsten Qualitätsstandards standhalten.“ Für BU Bücker und Essing ist dieser Markt nicht neu, denn das Unternehmen aus dem Emsland hat in der jüngsten Zeit bereits über 150 Bahnmotoren und PowerPacks instand gesetzt. Ganz besonders schätzen die bestehenden Kunden die detaillierte Dokumentation, die jeden einzelnen Schritt der Bearbeitung transparent macht. Aufgrund der zunehmenden Nachfrage waren für BU Bücker und Essing die Zertifizierungen eine konsequente Schlussfolgerung. Dass die „doppelte Zertifizierung“ zur diesjährigen Innotrans klappte, war für das Unternehmen eine Punktlandung und gleichzeitig ein wichtiger Schritt für die künftige strategische Ausrichtung. Ludger Wähning freut sich: „Wir gehen stets pro-aktiv an neue Ziele heran und sind der erste freie Motoren-Instandsetzer, der diese hohen Anforderungen erfüllt.“

Bereits seit 51 Jahren befasst sich BU Bücker und Essing mit der Instandsetzung von Motoren auf hohem Niveau. Langjährig erfahrene Mitarbeiter und ein Maschinenpark, wie er sonst nur bei Originalanbietern üblich ist, sind Garanten für qualitativ hochwertige Ergebnisse zu einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Organisation ist schlank, die Entscheidungswege kurz und die technische Spezialisierung hoch. So ermöglicht beispielsweise der Maschinenpark Bohrwerksarbeiten an Getriebegehäusen, eine Fünf-Achsen-Fräsmaschine erlaubt eine präzise Zylinderkopfbearbeitung, und am Motoren-Prüfstand findet nach Abschluss der Revision ein Funktionslauf zur Qualitätssicherung statt.

 

Foto: Übergabe des Iris-Zertifikats an BU Bücker und Essing auf der Innotrans 2014. V.l.n.r.: Kay Jürgensen (Leadauditor IRIS, TÜV Nord), Dr. Claudia Käsehagen ( Fachbereichsleitung Qualität und Sicherheit, TÜV Nord), Clemens Ortgies (Geschäftsführer BU Bücker & Essing) und Bernard Kaufmann (IRIS General Manager)



zurück zum Seitenanfang